powered by crawl-it 

 

Internet@ der Deutschen Bäckerzeitung hammer_10002 Webhammer von www.handwerk.de

 

 

 

Bäckerei Licht, die Homepage mit Rezepten,Spielwiese, Downloads,  Einblicke in die Backstube, Brot, Brötchen, Nähwert - Tabelle, und vielem mehr Umwelterklärung

Umwelterklärung

>Hier geht´s zu unserer Seite beim Umweltzentrum Saar-Lor-Lux

 

 

1. Vorwort

Diese Umwelterklärung soll der Öffentlichkeit, vor allem unseren Kunden zeigen, daß wir freiwillig am EG-Öko-Audit teilnehmen und was das für unsere Bäckerei und unsere tägliche Arbeit bedeutet.

Für uns ist Umweltschutz eine sehr bedeutsame Aufgabe, an der wir als Bäckereibetrieb aktiv mitwirken wollen. Unsere Produkte werden aus besten, natürlichen Rohstoffen hergestellt, bei der Produktion unserer hochwertigen Nahrungsmitteln sind hygienische Arbeitsbedingungen besonders wichtig.

Seit Bestehen unserer Bäckerei wird auch der Umweltschutz bei unserer Produktion in besonderem Maße berücksichtigt, z.B. durch Abwärmenutzung der Kältemaschinen zur Warmwasserbereitung, permanente Suche nach Alternativen zur Reduzierung des Energieverbrauchs, den Einsatz einer wasser- und energiesparenden Gewerbespülmaschine oder durch die Bestimmung eines Abfallbeauftragten.

Arbeitsschutz ist für uns die direkteste Form des Umweltschutzes, deshalb haben wir in unserem Betrieb eine Mehlstaubmessung durchführen lassen, um ein sicheres Arbeitsumfeld für unsere Mitarbeiter zu gewährleisten.

Durch die Teilnahme am EG-Öko-Audit wollen wir sicherstellen, daß auch im Produktionsablauf unserer Bäckerei negative Auswirkungen auf die Umwelt auf ein Mindestmaß reduziert werden.Jeder einzelne unserer Mitarbeiter spielt eine wichtige Rolle bei der Umsetzung des Öko-Audits in unserer Bäckerei und trägt durch sein Verantwortungsbewußtsein dazu bei, die Umweltbelastungen zu reduzieren.

Wir verpflichten uns, nach den Umweltleitlinien (Punkt 3) und den Vorgaben unseres Umwelthandbuches vorzugehen und den Umweltschutz in der Bäckerei Licht stetig zu verbessern.

Lieser/Mosel, den ..18.02.1999

. Untersch

(Betriebsinhaber)

 

2. Die Bäckerei Licht - Betriebsbeschreibung

 

Die Bäckerei Licht besteht seit Mitte der 70er Jahre und liegt im Ortskern von Lieser. Dieses Gebiet ist als Mischgebiet ausgewiesen und liegt außerhalb eines Wasserschutzgebietes. Gebäude und Hof umfassen 85% des 382m² großen Firmengeländes, d.h. diese Fläche ist versiegelt. Wohnbereich und Produktion befinden sich in einem Gebäude; die Bäckereiräume liegen im Erdgeschoß, der Inhaber und seine Familie bewohnen die Obergeschosse.

In der Bäckerei sind neun Mitarbeiter beschäftigt, neben der Produktion und dem Verkauf von Backwaren werden in einer Erweiterung des Ladens auch andere Lebensmittel verkauft.

 

3. Unsere Umweltleitlinien

 

Die Umweltleitlinien unseres Betriebes sind umweltbezogene Handlungsgrundsätze, d.h. sie beschreiben wie in der Bäckerei Licht der Umweltschutz bei der täglichen Arbeit berücksichtigt wird. Selbstverständlich wollen wir auch die uns betreffenden Umweltvorschriften einhalten.

Die von uns hergestellten Produkte basieren auf besten, natürlichen Rohstoffen. Dabei verwenden wir stets - sofern wirtschaftlich vertretbar - die beste verfügbare Technik. Wir sind uns jedoch bewußt, daß der Herstellungsprozeß und der Vertrieb unserer Produkte die Umwelt beeinträchtigen, z.B. verbrauchen wir Wasser, Strom und Heizöl, es fallen Abfälle an usw..

In unserem Betrieb hat der Betriebsinhaber Herr Licht die Aufgabe, diese Umweltleitlinien umzusetzen und weiterzuentwickeln sowie die Mitarbeiter zur Umsetzung zu motivieren.

Die Mitarbeiterin Frau Kappes wurde zur Umweltbeauftragten (UMB) bestellt, d.h. sie betreut, zusammen mit dem Betriebsinhaber die neu eingeführte Organisation in unserer Bäckerei. Sie ist verantwortlich für die Dokumentation aller umweltrelevanten Maßnahmen, z.B. führt sie Verbrauchslisten von Einsatzstoffen, damit Einsparmöglichkeiten leicht zu erkennen sind.

Wir wollen die Tätigkeiten unserer Bäckerei regelmäßig daraufhin überprüfen, ob sie den nachfolgenden Grundsätzen und dem Grundsatz der stetigen Verbesserung des betrieblichen Umweltschutzes entsprechen. Dabei haben wir Korrekturverfahren und -maßnahmen für die Fälle festgelegt, bei denen wir von den Umweltleitlinien oder Umweltzielen abweichen sollten.

Wir praktizieren Umweltschutz, indem wir

die Auswirkungen unserer Tätigkeiten auf die Umwelt (z.B. Verbrauch von Wasser und Energie, Abfallproduktion, Verbrauch von Rohstoffen, Umgang mit Gefahrstoffen) regelmäßig überprüfen und beurteilen

notwendige Maßnahmen ergreifen und mögliche umweltfreundliche Techniken berücksichtigen, um Umweltbelastungen gemäß den technischen und wirtschaftlichen Gegebenheiten auf ein Mindestmaß zu verringern bzw. ganz zu vermeiden

die Umweltauswirkungen neuer Tätigkeiten, neuer Produkte und neuer Ver- und Bearbeitungsverfahren im voraus beurteilen

notwendige Maßnahmen zur Vermeidung unfallbedingter Emissionen in Zusammenarbeit mit der Feuerwehr erarbeiten

mit Rohstoffen und Materialien sorgsam umgehen

das Verantwortungsbewußtsein unserer Mitarbeiter für die Umwelt fördern

unsere Vertragspartner nach ökologischen Kriterien bewerten und auswählen

der Öffentlichkeit Auskunft über die von unserem Betrieb ausgehenden Umweltauswirkungen geben und mit den Behörden zusammenarbeiten

unsere Kunden über die Umweltaspekte unserer Produkte und Produktion informieren und beraten

 

 

4. Unsere Umweltsituation

 

In diesem Kapitel werden die Umweltauswirkungen unseres Betriebes beschrieben, d.h. es wird gezeigt, wo z.B. Abfälle und Abwässer anfallen, wie wir mit Energie umgehen, was eingekauft wird (Input) und was wir produzieren (Output).

 

Emissionen

 

Emissionen entstehen beim Betreiben der Backöfen und der Heizungsanlage, in Form von Wasserdampf und Heizölverbrennungsprodukten.Regelmäßige Überprüfungen werden vom Schornsteinfeger durchgeführt, die Meßergebnisse entsprechen den gesetzlichen Vorgaben.

Die Beschwadung der Backöfen erfolgt manuell, da so die Qualität der Backwaren am besten gewährleistet ist. Über einen Dampfabzug gelangt der Wasserdampf nach außen. Die Wartung der Öfen erfolgt in regelmäßigen Abständen durch den Service der Herstellerfirmen.

 

Abwasser

 

Abwasser entsteht bei der Reinigung (Spülmaschine, Reinigung von Maschinen und Räumlichkeiten) sowie im sanitären Bereich. Es werden haushaltsübliche Reiniger (Spülmittel) eingesetzt, bis auf das Reinigungsmittel für die Spülmaschine.

Zur Reduzierung des Wasserverbrauchs wird das Wasser der Spülmaschine im Kreislauf geführt, im Wasserhauptabnehmer ist ein Durchflußbegrenzer eingebaut.

 

Abfälle

 

Herr Göhlen ist für den Bereich Abfall (Abfallbehandlung, Unterweisung der anderen Mitarbeiter) zuständig. Neben der Sortierung der Abfälle werden stark verschmutzte Verpackungen vor der Entsorgung gereinigt.

Die Verkaufsverpackungen bestehen ausschließlich aus Papier. Bei der Auswahl der Verpackungen wird darauf geachtet, daß diese aus recyclebarem Material (Papier) bestehen und mit umweltfreundlichen und lebensmittelechten Farben bedruckt sind. Wir sind uns bewußt, daß wir im Vergleich zu einer herkömmlichen Bäckerei ein hohes Aufkommen an Altpapier haben. Dies resultiert durch den nicht unerheblichen Betriebsanteil "Lebensmittel-Einzelhandel".

Alle Abfälle werden zentral auf dem Hof gesammelt.

 

Gefahrstoffe

 

Das Heizöl und das Reinigungsmittel für die Spülmaschine sind als Gefahrstoffe eingestuft. Damit diese Stoffe nicht ins Erdreich gelangen können, werden der Reiniger und das Heizöl in Auffangwannen gelagert. Zu diesen beiden Gefahrstoffen hängt in der Bäckerei je eine Betriebsanweisung aus; sie geben Auskunft über z.B. Erste-Hilfe-Maßnahmen oder persönliche Schutzausrüstung.

 

Energie

 

Als Energieträger verwenden wir Heizöl und Strom. Verschiedene Maßnahmen zur Energieeinsparung haben wir bereits umgesetzt, z. B. wird die Abwärme der Kältemaschinen zur Warmwasserbereitung genutzt und zur Reinigung setzen wir eine energiesparenden Gewerbespülmaschine ein.

 

Input-Output-Bilanz

 

Diese Bilanz wird jährlich erstellt und fortgeschrieben,

 

(die I/O Bilanz Zahlen des Jahres 1997 sind wegen der Vorbereitung in das

 

Umweltschutzsystem hier mit aufgeführt.)

 

Einkauf 1997 (Input)

 

Produkte 1997 (Output)

Mehl 49,7 t

Brot* 58000 Stck

Schrot 1,20 t

Brötchen* 426800 Stck

Hefe 1,92 t

Teilchen* 37000 Stck

Backhilfsmittel 2,32 t

Altbackwaren 8,2% d. Prod.

Eier 4320 Stck

Überlagerte Rohstoffe* 40 kg

Siedefette 190 kg

Altfett* 80 kg

Trennfette 50 kg

Restmüll* 6240 l

Wasser 193 m³

Altpapier* 113 m³

el. Energie 39726 kWh

Gelbe Säcke* 410 Stck

Kraftstoffe 1480 l

Energiesparlampen* 50 Stck

Heizöl 14672 l

Altglas* 1,2 m³

 

Lärm intern* <85 db(A)

 

Lärm extern* <65 db(A)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

* Schätzzahlen

 

Einkauf 1998 (Input)

 

Produkte 1998 (Output)

Mehl 52,2 t

Brot* 62000 Stck

Schrot 1,00 t

Brötchen* 402100 Stck

Hefe 1,98 t

Teilchen* 39000 Stck

Backhilfsmittel 2,12 t

Altbackwaren 6,0% d. Prod.

Eier 4600 Stck

Überlagerte Rohstoffe* 20 kg

Siedefette 150 kg

Altfett* 70 kg

Trennfette 60 kg

Restmüll* 6000 l

Wasser 208 m³

Altpapier* 113 m³

el. Energie 40516 kWh

Gelbe Säcke* 410 Stck

Kraftstoffe 1530 l

Energiesparlampen* 100 Stck

Heizöl 14202 l

Altglas* 1,2 m³

 

 

* Schätzzahlen

Die hohen Werte Altpapier, Restmüll und Gelber Sack, ergeben sich durch unseren großen Anteil "Lebensmittel-Einzelhandel"

Ebenso mußten im Jahr 1998 viele Energiesparlampen im Verkauf erneuert werden.

 

5.Unsere Umweltziele

Da wir den Umweltschutz in unserer Bäckerei stetig verbessern wollen, haben wir Umweltziele für die nächsten drei Jahre formuliert:

 

Umweltziel

 

Maßnahme

 

Umsetzungs-zeit raum

Reduzierung des Energieverbrauchs um 5%

  • Rentabilitätsprüfung einer Maximumüberwachungsanlage
  • Kontrolle des Stromzählers
  • Motivation der Mitarbeiter

bis Ende 99

fortlaufend

fortlaufend

Reduzierung des
Abwasseraufkommens und der Abwasserbelastung

  • Motivation zur Wassereinsparung
  • Prüfung der Möglichkeit Regenwasser zu nutzen

fortlaufend

Ende 2000

Abfallvermeidung

  • Abfallvermeidung durch Mitarbeitermotivation
  • Lieferantenvergleich bezüglich Mehrwegsysteme
  • Schaffung eines neuen Abfallsammelplatzes (überdacht)
  • Prüfung der Möglichkeit eine Kompostierung einzuführen

fortlaufend

fortlaufend

bis Ende 99

 

Ende 2001

Emissionen wassergefährdender Stoffe vermeiden

  • regelmäßige Öltankkontrolle

fortlaufend

 

6. Unsere Umweltorganisation

 

Im Rahmen des Öko-Audits wurde in der Bäckerei Licht ein Umweltschutz-System eingeführt, d.h. es wurden Verantwortlichkeiten und Aufgabenbereiche im Umweltschutz festgelegt. Dieses System wird in unserem Umwelthandbuch beschrieben. Der Betriebsinhaber Herr Licht hat die Aufgabe, die Umweltleitlinien umzusetzen und weiterzuentwickeln.

Frau Kappes als Umweltbeauftragte betreut, zusammen mit dem Betriebsinhaber das Umweltschutz-System in unserer Bäckerei. Sie ist verantwortlich für die Dokumentation aller umweltrelevanten Maßnahmen.

Herr Göhlen ist unser Abfallbeauftragter und somit für den Bereich Abfall (Abfall-behandlung, Unterweisung der anderen Mitarbeiter) zuständig. Für technische Belange und einen reibungslosen Produktionsablauf, unter Berücksichtigung von Umweltschutzaspekten sind unser Leiter der Backstube Herr Kinn und unser Leiter der Feinbackwaren Herr Port zuständig.

 

 

7. Gültigkeitserklärung

 

Da unser Umweltsystem nach EG-Öko-Audit-Verordnung (Verordnung (EWG) Nr. 1836/93) alle drei Jahre überprüft wird, erscheinen auch unsere Umwelterklärungen zu diesen Zeitpunkten.

Als unabhängigen Gutachter haben wir Dr. Andreas Riss beauftragt.

 

 

Auf der Grundlage der eingesehenen Dokumente, der Interviews, Betriebsbegehungen und sonstigen Informationen wird hiermit der Fa. Bäckerei Licht am Standort Lieser bestätigt, daß

die Umweltleitlinien, das Umweltprogramm, das Umwelt-System, die Umweltprüfung, die Methode der Umweltbetriebsprüfung sowie die Umwelterklärung den Vorgaben der Verordnung (EWG) Nr. 1836/93 entsprechen;

die Daten und Informationen der Umwelterklärung zuverlässig sind und alle für den Standort relevanten Aspekte in angemessener Weise berücksichtigt werden.

Die nächste validierte Umwelterklärung wird der Registrierungsstelle bis spätestens 18. Februar 2002 vorgelegt.

 

Perl, 1998

 

Dr. Andreas Riss
Umweltgutachter
c/o riss Certification
Im Rothwinkel 12
D-66706 Perl

 

Link zum Wein- und Ferienort Lieser

Bäckerei Licht, am Markt 40, 54470 Lieser/Mosel, Tel.: 06531-6345, Fax: 06531-3645,
e-mehl:
licht@baecker-licht.de         zumImpressum>>>

Verantwortlich für den Inhalt und die Gestaltung von www.baeckerei-licht.de ist Raimund Licht, Bäckerei Licht, Lieser/Mosel. Mit dem entprechenden Quellhinweis und einem Link auf “Bäcker Licht´s leckere Seiten” können Sie gerne Artikel oder Bilder verwenden.

aktualisiert am: 21 Nov, 2003

[Willkommen]

Link zur Mustum Ardens Homepage

Link zum Wein- und Ferienort Lieser

Bäckerei Licht, am Markt 40, 54470 Lieser/Mosel, Tel.: 06531-6345, Fax: 06531-3645,
e-mehl:
licht@baeckerlicht.de         zumImpressum>>>

Verantwortlich für den Inhalt und die Gestaltung von www.baeckerei-licht.de ist Raimund Licht, Bäckerei Licht, Lieser/Mosel. Mit dem entprechenden Quellhinweis und einem Link auf “Bäcker Licht´s leckere Seiten” können auch Artikel oder Bilder verwendet werden. Gegen Nutzungsentgelte können auch Programmteile erworben werden.

[Willkommen] [die Qualität] [im Verkauf] [Downloads] [Pressestimmen] [das Gästebuch]